Was gibts Neues?

07. Dezember
Kalt und dunkel ist es geworden. Der Hof ist schlammig - es hat sooo viel geregnet in diesem Jahr. Die Erde ist aufgewühlt: Gräben gegraben, Leitungen verlegt - alles kein schöner Anblick. Mal abgesehen von den neuen Häusern, die rein und sauber aus dem Schlamm rausgucken. Immerhin: die beiden Strohballenhäuser sind "dicht". Die Hülle ist geschlossen. Die Häuser können geheizt werden. Das ist insofern sehr wichtig, weil Mitte November die letzte Schicht Lehmputz in den Räumen aufgebracht wurde. Die muss jetzt trocknen.  Inzwischen werden die Innenräume verspachtelt. In diesem Jahr sollen noch Regenwasser- und Schmutzwasserleitungen verlegt werden. Wäre schön, wenn das noch klappt. Ansonsten sind wir alle etwas baumüde ... die kommende Weihnachtspause wird uns allen gut tun. Es gibt doch noch ein anderes Leben außer auf der Baustelle, oder???

08. November 2017
Drei Monate intensiver Bautätigkeit liegen hinter uns - wir sind bei weitem noch nicht fertig. Aber immerhin, wir haben es geschafft trotz eines verregneten Sommers zwei Strohballenhäiuser zu bauen und die "Haushülle" zu schließen, d.h. Wände, Fenster, Türen, Dach herzustellen. In diesen Tagen werden die Häuser ans Stromnetz und an unsere zentrale Heizungsanlage angeschlossen. Der Innenausbau hat nun begonnen.

Die meisten von uns sind ziemlich erschöpft...  und die Gemeinschaft entwickelt sich weiter. Wir lernen was es bedeutet, wenn sich unterschiedliche Universen begegnen und lernen wollen sich gegenseitig und sich selbst zu akzeptieren. Wie entsteht Miteinander, Ehrlichkeit, ein sich zeigen können? Ein herausfordernder, manchmal schmerzhafter, manchmal beglückender aber immer gewollter Weg. Herbst und Winter: Wir werden weiter an unseren Basics arbeiten, in die Tiefe gehen, reflektieren, planen, hinterfragen, der Jahreszeit gemäß.

08. August 2017
Gestern noch eine mohnblühende Wildwiese und dann kam 10 Tage lang der Bagger um bis zu 4 Meter tief die Erde auszuheben. Dazu kamen sehr schnell die Sandlaster und es wurde alles wieder zugeschüttet und verdichtet. Riesige Erdbewegungen auf unserem Grundstück. Die Fundamente sind gegossen für die beiden neuen Strohballenhäuser! Und was seh ich heute… schon ist der Zimmermann da und stellt das erste Haus auf, arbeitet schon an der 1. Etage. Jetzt kann man sich das ganze das erste Mal in 3D vorstellen. Ist schon beeindruckend wie schnell so etwas gehen kann.

10. Juni 2017
JA! Die Baugenehmigung für das Eichen- und Wiesehaus ist da. In letzter Minute! 7 Tage später, und wir hätten in 2017 nicht mehr bauen können.  Das war echt heikel die letzten Wochen. Die Genehmigung kam und kam nicht. Strohballenbau hat nur ein kleines Zeitfenster im Jahr - den Sommer und Spätsommer. Irdische und himmlische Helfer waren am Werk - und die brauchen wir auch die nächsen Monate. Jetzt gehts los - und zwar schnell!

Juni 2017
Jonathan ist geboren! Alles ging gut. Wir freuen uns alle sehr! Jetzt leben bei uns vier Kinder. Wie wunderbar!

Mai 2017
Wir leben in Harmstorf! Alle 8 Erwachsene und drei Kinder sind eingezogen. Das gemeinschaftliche Leben geginnt! Komsich, alle verreisen plötzlich und sind weg ;-) Die Monate vorher waren sehr bindend. Wir genießen neue Freiheit!

April 2017
Ja! Wir haben fertig ... oder zumindest fast. Werden wir je fertig? Und wenn ja womit? Das Willommenshaus ... wir können einziehen. UND: Der Bauantrag für das Eichen- und Wiesenhaus wurde eingereicht. Es geht weiter, immer weiter ... zu schnell???

Aussicht auf Ende März 2017
Mit dem Ausbau des Willkommenshauses sind wir im Plan. Die ersten werden Anfang April einziehen!

Februar 2017
Wir haben den Verein Kulturraum Mittendrin gegründet. Den brauchen wir, um all die sozialen, ökologischen, spirituellen und nachbarschaftlichen Aktivitäten organsieren zu können. Eine Wohnungsbaugenossenschaft wie Mittendrin Leben e.G. darf eben nur Wohnungen bauen und sonst nichts. weiteren

Wir sind immer noch mit den Planungen für unsere beiden Strohballenhäuser beschäftigt. Da gabs Probleme mit dem Denkmalschutz wegen gewisser Sichtachsen ... und es gibt intere Prozesse, die noch andauern: Wie wollen wir was, und was macht Architektur mit uns? Wie die Zugänge der Häuser gestalten, Gartenflächen - Privatheit versus Gemeinschaftsflächen. Traumwohnung versus Kompromiss. Woher kommt das Geld, Mieten usw. usw.

JanuarWunderbar! Lisa und Noah haben ihr 2. Kind bekommen! Es ist ein Junge und er heißt Elia!

Dezember 2016. Ohh - wir bauen nun doch zwei neue Häuser statt nur einem! Dafür sind beide Häuser etwas kleiner und drehen sich so, dass ein mehr geschützer Hofplatz entsteht.

17. September. Hurra! Wir sind jetzt 10 "erwachsene Genossen" und zwei kleinere Kinder sowie zwei noch Ungeborene. Also eigentlich sind wir schon fast 14... Der Altersdurchschnitt? Zwischen "noch im Bauch" und 83 Jahren. Was wollen wir mehr?

Anfang September 2016
Der Auf- und Ausbau im Haupthaus ist weiter vorangeschritten. In den Erdgeschoßwohnungen sind die Wände gezogen, teilweise die Elektroleitungen verlegt und die Decke zum Kellerraum abgesenkt worden, so dass es eine Ebene mit dem übrigen Fußboden ist. Im Obergeschoß sind die Gauben fertiggestellt und die Balkenkonstruktion, wo es nötig war, ersetzt worden. Der Innenausbau kommt dann als nächstes dran.

Es geht los mit dem ersten Neubau ! Der Architektenvertrag mit Dirk Scharmer ist unterschrieben. Wir bauen in 2017 unser erstes Strohballenhaus – das Wiesenhaus! Wie Strohballenbauweise funktioniert? Hier Infos über die Homepage von Dirk Scharmer. Das neue Haus wird Wohnraum bieten für zwei Familien und drei bis vier kleinere Wohnungen, für Singles oder Paare. Jetzt sind wir auf der Suche nach geeignetem Stroh, was in diesem Sommer auf Grund der langanhaltenden Regenphasen schwierig ist. Wer da was weiß, gerne bei uns melden. Danke!

 

 

 

Weitere News auf der Leiste rechts von diesem Text!