Die ersten Strohballenhäuser

Baustelle 17 8 17Großbaustelle eröffnet!

Das nebenstehende Bild zeigt die aktuelle Situation vom 17. August 2017. Hier eine kleine Fotogalerie Strohballenbau. Zusammengestellt am 23. August. Inzwischen liegr das Richtfest hinter uns und die Außenhülle wir geschlossen.

Das »Bauvorhadben Wiesenhäuser«, das hat’s in sich. Natürlich ist es sehr zeitintensiv mit vielen Menschen zwei Häuser zu planen. So viele unterschiedlichen Erfahrungen und Vorstellungen sollen unter einen (Stroh)Hut. Im April wurde der Bauantrag dann doch endlich abgegeben: Zwei Strohballenhäuser sollen auf unserem Platz entstehen, gebaut vom Architekten Dirk Scharmer aus Lüneburg und seinen Mitarbeitern von Deltagrün. Und das nicht irgendwann ... sondern Jetzt, im Sommer 2017! Das Zeitfenster ist klein für strohgedämmten Häuserbau. Und was passierte? Nichts! Die Baugenehmigung kam und kam nicht, Auskunft gab’s nicht. Telefonate und Fürbitten halfen auch nichts. Dann halfen ein paar Engel nach - und dann ging’s. Genau eine Woche vor der Deadline 17. Juli war »sie« da!

Danach geht alles rasch. Bagger rollten an, große Erdbewegungen waren nötig. Dann im Wochentakt gehts weiter: Wärmeleitungen legen, Sole gießen. Ab Mitte August werden die Holzrahmen der Häuser aufgestellt und anschließend mit gepresstem Stroh ausgefüllt. Bis Oktober müssen wir die Haushülle geschlossen haben! Hier Fotos vom der Baustelle Stand Ende September.

Haus 2Es entstehen sechs neue Wohneinheiten. Ein Blick auf die Pläne - hier klicken! Zwei Familienwohnungen von je 86 qm und je zwei Wohnungen mit 65 qm bzw. 42 qm. Mitte 2018 soll alles bezugsfertig sein. Wir freuen uns auf genossenschaftlichen Zuwachs. Es gibt freie Wohnungen. Aber natürlich muss es passen. Der Annäherungsprozess von Interessierten an Mittendrin Leben braucht Mut und Zeit. Es ist letztlich ein ziemlich gewagter Schritt in so ein Projekt einzusteigen.

Haus 1In einer Genossenschaft gibt es kein Eigentum an Wohnung. 33% der Bausumme werden als Genossenschaftsanteile eingebracht. Monatlich wird eine Miete fällig. Und: Gewohnte materielle Absicherungsbedürfnisse können hier nicht erfüllt werden... Also genau das Richtige für Menschen, die willens sind ihre Meinungen, innere Bilder und Muster in Frage zu stellen und nichts besseres vorhaben, als sich inneren und äußeren Herausforderungen zu stellen

Als Belohnung winkt Gemeinschaft und die Freude an der Entwicklung und Einbettung in eine weltenfreundliche und enkeltaugliche Lebensweise.